Berufsbilder, Unterstützungs- & Fördermöglichkeiten in der Dualen Ausbildung

Erfolgreicher Auftakt der Workshopreihe für Unternehmen am 22.01.2018

Ich hatte gar keine Vorstellung von der Ausbildung. Nach dem Workshop wusste ich genau, welche Schritte für mich in Zukunft zu tun sind, um Elektroniker*innen für Geräte und Systeme auszubilden.“ Ziegler, Laser Electronics LE GmbH.

15 Teilnehmende, Geschäftsführer*innen, personalverantwortliche Mitarbeitende und potentielle Ausbilder*innen aus 11 Unternehmen des Clusters Optik und Photonik kamen am 22.01.2018 zu dem Workshop „Duale Ausbildungen: Berufsbilder, Unterstützungs- und Fördermöglichkeiten“. Der Auftaktworkshop des Aus- und Weiterbildungs-Netzwerks Hochtechnologie (ANH Berlin) fand am Ferdinand-Braun-Institut statt.

An praxisnahen Fallstudien erläuterten die Referenten gezielt die Fragen der Teilnehmer und entwickelten Lösungsstrategien. Drei Berufsschulen (OST TIEM, Georg Schlesinger Schule, OSZ Lise-Meitner) informierten zu clusterrelevanten Berufen, unter anderem zu den Ausbildungen Elektronik für Geräte und Systeme, Feinwerkmechanik und Mikrotechnologie.

Finanzielle Fördermöglichkeiten für Unternehmen während der Ausbildung erklärte Frau Josupeit von der Verbundberatung Berlin: so wird neben der finanziellen Unterstützung von Verbundausbildung auch die Ausbildung von Alleinerziehenden oder Geflüchteten gefördert. Liegt der Frauenanteil der Auszubildenden in einem Beruf im vorherigen Kalenderjahr unter 20% können Firmen ebenfalls Zuschüsse beantragen.

Workshop-Programm